Aufgaben des Verbandes der Bootsvermieter am Bodensee und Hochrhein e.V.

Am 14. Mai 1954 trafen sich 12 Bootsvermieter vom Bodensee in Meersburg und gründeten den “Verband der Bootsvermieter am Bodensee und Oberrhein”. Wie in einem alten Protokoll zu lesen ist, wurde der Name später geändert. Im Rundschreiben Nr. 6 vom 31. Dezember 1954 steht dazu geschrieben:

Aus der klaren Erkenntnis, daß nur das Zusammengehen aller Bootsvermieter eine erfolgsversprechende Interessenvertretung, bei bescheidenen Kosten für den Einzelnen, ermöglicht, gründeten 12 Vermieter am 14. Mai 1954 in Meersburg den Verband der Bootsvermieter am Bodensee und Oberrhein. Wie lebhaft der Wunsch nach einem berufsständischen Zusammenschluß ist, beweist, daß die Mitgliederzahl bereits vervierfacht werden konnte.

Das Wort Oberrhein im Verbandsnamen wurde durch das präzisere Hochrhein ersetzt, womit auch amtlicherseits der Rhein von Konstanz bis Basel bezeichnet wird. Unter dieser geänderten Bezeichnung wurde der Verein beim Registergericht in Konstanz eingetragen und erhielt damit seine Rechtsfähigkeit. (…)

In der heutigen Satzung, die allerdings auch seit Jahren nahezu unverändert ist, steht als Verbandszweck geschrieben:

§2 ZWECK
Die sich gewerbsmäßig mit der Vermietung von Bade-, Motor-, Paddel-, Ruder-, Segel- und Tret-Booten, sowie Wasservelos befassenden Unternehmer am Bodensee und Hochrhein schließen sich freiwillig zusammen, um ihre gemeinsamen Interessen zu schützen und zu fördern.

Der Verband vertritt die Belange seiner Mitglieder gegenüber Behörden; unterbreitet Regierungsstellen Vorschläge bezüglich des Bootsvermietergewerbes; pflegt den Austausch wirtschaftlicher und technischer Informationen der Mitglieder untereinander und steht ihnen in allen einschlägigen Angelegenheiten bei. Er kann keine Kontrolle der Geschäftstätigkeit seiner Mitglieder ausüben oder Behördenbefugnisse annehmen und befasst sich weder mit den Aufgaben eines geschäftlichen Unternehmens noch eines Kartells. Er verfolgt weder politische, noch religiöse Ziele.

Kurzum der Verband der Bootsvermieter am Bodensee und Hochrhein (VBBH e.V.) vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Behörden und Politik, erörtert jedoch auch rechtliche Belange für seine Mitglieder in Kooperation mit anderen Verbänden, Zusammenschlüssen sowie Fachleuten. Zudem steht der Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander weit oben auf der Agenda.